Verbale Entwicklungsdyspraxie

Die verbale Entwicklungsdyspraxie ist eine Störung der Planung von Sprechbewegungen. Sie zeigt sich im Bereich von Artikulation, Sprechmelodie und -rhythmus (Prosodie) und Sprechverhalten.

Bei der Artikulation können lautliche Abweichungen, Entstellungen von Lauten, Ersetzungen oder Vertauschungen von Lauten sowie einer Mischung von Fehlerarten festgestellt werden, die zu einer unverständlicheren Aussprache führen. Die Artikulationsstörungen betreffen oft den Anfang von Wörtern bzw. Silben und sind vielfach mit Suchbewegungen der Lippen, Zungen und des Kiefers verbunden.